Bitte beachten Sie die Pressemitteilung: "Stadtwerke verzichten auf den Bau des Pumpspeicherkraftwerks Blautal"


Die SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH planen zusammen mit dem Unternehmen Eduard Merkle den Bau eines Pumpspeicherkraftwerks (PSW) im Blautal. Das Vorhaben hat bei den umliegenden Gemeinden und den Bürgern vor Ort eine Reihe von Fragen aufgeworfen. Die Kommunen Blaustein und Blaubeuren haben mit den Projektträgern einen Dialogprozess vereinbart, der größtmögliche Informations- und Beteiligungsmöglichkeiten sicherstellen soll. Das Öko-Institut wurde als neutraler Wissensvermittler und Organisator eingeschaltet, das auch sein eigenes Know-how als unabhängiges Forschungsinstitut mit einbringt.

Diese Internetplattform ist – zusammen mit einer Reihe öffentlicher Veranstaltungen – Teil der gemeinsamen Initiative. Hier werden Details über das geplante PSW präsentiert und die wichtigsten Diskussionsthemen, von der Frage des energiepolitischen Bedarfs bis zu den Umweltauswirkungen, mit den jeweiligen Argumenten dafür und dagegen aufbereitet. Zudem wird der formale Genehmigungsprozess der nächsten Monate dargestellt. Dabei wird auch aufgezeigt, wie man sich als Bürger einbringen kann und welche Handlungsspielräume die Kommunen haben. Die Webseite wird redaktionell unabhängig vom Öko-Institut betreut und regelmäßig erweitert und aktualisiert.

Standort des geplanten PSW Blautal

Funktionsweise eines Pumpspeicherkraftwerks

PSW-Blautal – Aktuell

Untersuchungen werden durchgeführt und ausgewertet
Mit neuen Informationen ist im Winter 2015/2016 zu rechnen.